1.000 Schneeglöckchen sollen auf Wintermoorer Friedhof erblühen

Freiwillige Helferinnen und Helfer in Schneverdinger Ortschaft aktiv

1.000 Schneeglöckchen sollen auf Wintermoorer Friedhof erblühen

1.000 Schneeglöckchen sollen im Frühjahr auf dem Wintermoorer Friedhof erblühen. Die Ortsvorsteherinnen Hendrikje Köster (Wintermoor) und Karin Meyer (Ehrhorn) hatten daher in „ihren“ Ortschaften zum gemeinschaftlichen Arbeitseinsatz auf dem Wintermoorer Friedhof aufgerufen.

Die freiwilligen Helferinnen und Helfer, die dem Aufruf gefolgt waren, pflanzten indes nicht nur die Blumenzwiebeln auf der neu gestalteten Fläche für Baumbestattungen. Vielmehr reinigten sie auch die Kapelle, schnitten Büsche zurück und entfernten abgestorbene Bäume. In einem Blumenbeet am Bahnhof Wintermoor ersetzten die Wintermoorer zudem 100 Heidepflanzen, die ein örtlicher Gartenbaubetrieb gespendet hatte.

Anschließend stärkte sich die Mannschaft bei der Benefizveranstaltung des Motorradclubs „Snawatz“ zugunsten des Kinder- und Jugendhospizdienstes Calluna in Wintermoor. Die tatkräftigen Heidjer ließen dort, zufrieden mit ihrer Arbeit, den Tag ausklingen.

Logo