Knapp 100 Nachwuchskicker bei der SG Wintermoor im Funiño-Fieber

Zweiter G-Jugendspieltag ein toller Erfolg

Knapp 100 Nachwuchskicker bei der SG Wintermoor im Funiño-Fieber

Auf ihrem Sportgelände richtete die SG Wintermoor kürzlich ihren zweiten G-Jugendspieltag aus. Seit dieser Saison spielen alle G-Junioren (Jahrgang 2014 und jünger) des Heidekreises in der Spielform Funiño, eine „moderne Art des Straßenfußballs“, bei der stets drei Spieler pro Team kurze Partien auf vier Minitore absolvieren.

In den folgenden Begegnungen spielen die Teams wieder in neuen Paarungen, die sich durch „Auf- und Absteigen“ innerhalb der nebeneinander befindlichen Spielfelder ergeben. Diese Spielform garantiert eine große Beteiligung aller Kinder, ermöglicht viele Erfolgserlebnisse und trägt durch wiederkehrende Situationen zur Weiterentwicklung der Spielintelligenz bei. Knapp 100 Kinder spielten in Wintermoor in insgesamt 18 Teams gleichzeitig auf neun Funiño-Feldern. Aufgrund der Corona-Auflagen wurden im Vorfeld zwei Gruppen gebildet, die auf zwei unterschiedlichen, voneinander getrennten Plätzen spielten, um die maximale Teilnehmerzahl von 50 Kindern nicht zu überschreiten. So kickten die fortgeschrittenen Teams auf fünf Feldern auf Platz B und die weniger erfahrenen Teams auf vier Feldern auf Platz A.

Ein von beiden Plätzen separat zugänglicher Verkaufsstand hielt eine Vielfalt an Speisen und Getränken für alle Aktiven und Zuschauer bereit. Dieser wurde von den Eltern der U7-Mannschaft mit großem Engagement geplant und betreut. Die intensiven Vorbereitungen des Organisationsteams der SGW um Trainer Helmut Schröder zahlten sich aus. Die Organisatoren freuten sich nach umfangreichen Vorbereitungen und viel Arbeit wegen der zu berücksichtigenden Corona-Auflagen über eine „rundum gelungene Veranstaltung mit glücklichen Kindern.“

Der nächste G-Jugendspieltag steht am 31. Oktober auf dem Plan. Dann werden die jungen Fußballerinnen und Fußballer aus dem Heidekreis in Schwarmstedt bei bei der JSG Leinetal zu Gast sein.

Logo