Martin Luther King im Zentrum

Gottesdienst in der Wolterdinger Kirche

Martin Luther King im Zentrum

Am 20. Januar gedenken die Menschen in den Vereinigten Staaten von Amerika mit einem nationalen Feiertag des Geistlichen Martin Luther King. Und auch in Wolterdingen wird sich ein Gottesdienst um King drehen: Am Sonntag, dem 19. Januar, um 10 Uhr in der Kirche.

King wurde am 15. Januar 1929 geboren und am 8. April 1968 ermordet. „Er war als Pastor, Theologe, Friedensaktivist und Menschenversteher eine der ganz großen Persönlichkeiten des 20. Jahrhunderts und hatte in den wenigen Jahren seines Lebens sehr viel in seinem Land im Kampf gegen Rassismus, Kriegslust und ungerechter Verteilung des Reichtums verändert“, betont Pastor Torsten Schoppe. „Grund genug auch für uns Christen in Deutschland, mindestens einmal im Jahr dieses Mannes zu gedenken.“

In Wolterdingen werden im Gottesdienst am Sonntag um 10 Uhr Gebete gesprochen, Biographisches aus Martin Luther Kings Leben wird dargestellt, es werden Texte vorgetragen sowie Friedentslieder gesungen.

Logo